Sonntag, 30. März 2014

Resteverwertung

Hallöchen,

ihr fragt euch sicher schon, was das Käthchen in der letzten Zeit so getrieben hat... Nun ja, habe gearbeitet, das zauberhafte Frühlingswetter genossen, ein bisserl Sport gemacht (ja, ja, das schlechte Gewissen...) uuuuuuund natürlich auch ein bisschen an der Nähmaschine gewerkelt :)

Und was bei Letzterem herausgekommen ist, das zeige ich euch jetzt:

Die NäherInnen unter euch werden das Problem kennen: Beim Nähen produziert man Unmengen an Stoffresten bzw. Stoffschnipseln und ach, es fällt einem doch soooo schwer sich von jedem noch so kleinen Stück des heißgeliebten (und meist teuer erworbenen) Stöffchens zu trennen… Was also tun? Man sammelt, hebt auf, verwahrt für den Fall, dass man den auch noch so kleinen Fetzen irgendwie und irgendwann gebührend verarbeiten kann. Das Ergebnis dieser Vorgehensweise: Tonnenweise (na gut, bleiben wir realistisch) Kistenweise Stoffreste! ;))

Eine meiner Kisten ist bereits so voll, dass ich den Deckel schon gar nicht mehr zu bekomme und mir mit einem großen Buch als Beschwerer helfen muss. Zeit also, ein bisschen Luft zu schaffen.




Gesagt getan – man nehme also eine nicht unwesentliche Menge an Stoffresten, eine Unterlage, einen Rollschneider und ein Lineal und produziere viele kleine Stoffstreifen (unterschiedlich lang, aber in derselben Breite).



Puhhh, das ist schon ganz schön anstrengend, aber die eigentliche Fleißarbeit beginnt erst jetzt!! Nun werden nämlich alle Stoffstreifen aneinander genäht, so dass ein gaaaaaaaanz langes Band entsteht. Anschließend werden der Anfang und das Ende rechts auf rechts aufeinander gelegt und an einer der beiden Seiten zusammengenäht. Am Ende angelangt beginnt man mit dieser Prozedur wieder von vorn, und so weiter… 


Auf diese Weise entsteht ein neues, großes Stück Stoff, welches man dann gut gebügelt und je nach Bedarf und Geschmack mit Ziernähten versehen, als Grundlage für ein neues Nähprojekt verwenden kann. Individueller geht’s fast nicht *g*




Ich habe mich zunächst für ein süßes Kosmetiktäschchen entschieden... 



...und werde jetzt man schauen, was ich aus dem Rest noch zaubern kann :)

Habt noch einen schönen sonnigen Sonntag!

Ganz liebe Grüße, euer Käthchen

Sonntag, 9. März 2014

Danke, Sonne! Danke, Nagerchen! Danke Annica!

Hallöchen zusammen!

Was ein tolles Frühlingswetter! Wow!
Da hat der Wetterbericht mal wirklich gehalten, was er versprochen hat :)

Und dann dieser tolle Sonnenuntergang gestern abend... einfach nur schön (und ich Echt noch schöner, als auf den Bildern).



Aber hey, über das das Wetter wollte ich eigentlich gar nicht schreiben :)

Stattdessen wollte ich euch berichten, dass eine der beiden Rollen, die ich euch letzte Woche hier auf meinem Blog gezeigt habe, bereits gekauft wurde! Und zwar noch am gleichen Tag! Das ist absoluter Rekord: Morgens genäht, mittags fotografiert, nachmittags in den Shop gestellt, abends verkauft! Und dann auch noch durch einen meiner Blogleser! *megafreu* :)

Und noch was Tolles! Schaut mal, welch super nette Erwähnung ich mit meiner Rolle erhalten habe (wobei, das Wort "Erwähnung" ist dabei leicht untertrieben *rotwerd*):

Neue-Beschaeftigung-Etwas-Schoenes

Vielen lieben Dank, liebes Nagerchen! Wünsche dir ganz viel Freude mit der Rolle und weiterhin gutes Gelingen bei deinen Häkelprojekten!

Aber... das war noch nicht alles... denn diese Woche wurde ich außerdem von der lieben Annica vom Blog BaKoBa für den "Liebster Blog-Award" nominiert! Dankeschön :-)  (in Youtuber-Sprache heißt das wohl "Ich wurde getagged" hihihi).

Sehr gerne will ich Annicas Fragen beantworten. Allerdings....bitte nicht böse sein... werde ich meinerseits keine 11 Blogs nominieren, denn das finde ich ein bisschen viel. Ich werde mich auf 5 Blogs beschränken. Aber ich finde die Idee, die dahinter steckt toll, nämlich, dass man auf diesem Wege "kleineren Blogs" hilft, ein bisschen bekannter zu werden. Und da auch ich davon profitiere, dass man sich als Blogger gegenseitig unterstützt, gebe ich das natürlich auch gern weiter!

So, here we go:

Zuerst Annicas Fragen zu meinem Blog...
  1. Ist es wichtig für dich viele Follower zu haben? Nein, ich finde es zählt nicht wie viele Leser man hat, sondern dass die Leser, die einem folgen, Interesse haben an dem, was man schreibt. Außerdem finde ich, dass es bei einer kleinen (feinen *g*) Anzahl an Followern mehr den Charme des Persönlichen hat. Und das ist mir wichtig. 
  2. Wie wurdest du zum Bloggen inspiriert? Hmmm... es kam plötzlich so über mich :) Ne, im Ernst, ich glaube ich bin tatsächlich über das Nähen und über Youtube auf die Idee gekommen, selbst eine Platform zu finden, über die ich mein Genähtes zeigen kann. Ursprünglich sollte es auch ein reiner Nähblog werden (so wie Ina von Pattydoo - sie macht das ganz toll!). Mittlerweile habe ich aber gemerkt, dass ich gern auch über andere Dinge schreibe und berichte - gerade so, wie mir danach ist :) 
  3. Woher beziehst du deine Ideen zum Bloggen? Siehe oben - meistens entstehen meine Blogbeiträge ganz spontan und nach Lust und Laune :) Ok, hin und wieder auch geplant (wie z.B. wenn ich bei "12 von 12" teilnehme). Die Themen und Inhalte ergeben sich dann aus der Situation heraus.
  4. Wer unterstützt dich beim Bloggen? Ich mich selbst - mein Katertier (als Fotomodel) - meine Leser (mit eurem Feedback!) und andere Blogger (für Ideen, Anregungen, Themen...).
  5. Was liebst du beim Bloggen am meisten? Puhhh, das ist schwer zu sagen. Es ist die Mischung aus Bildern und Worten und die Mischung aus dem Teilen von Erlebnissen und dem Teilhaben an den Erlebnissen anderer. 
... und dann Annicas Fragen zu mir:
  1. Kaffee oder doch lieber Tee? Definitiv Kaffee! Ohne das schwarze Gesöff (hehe) komm ich morgens nicht auf Touren... Und es gibt nichts Besseres als ein lecker Käffchen mit Keksen dazu :)
  2. Wie sieht für dich der perfekte Sonntag aus? Nicht zu spät aufstehen, am besten schon vom Sonnenschein geweckt werden, ein leckeres Frühstück genießen und dann ein bisschen Aktivität (z.B. Radfahren) und anschließend auf die Couch und Extreme-Chillen :-P
  3. Wenn ein Airbus A 380 vor deiner Haustür stehen würde, wo würde er dich hinfliegen? Am liebsten nach Südafrika - da würde ich gerne mal hin! Aber wenn er mich nach New York oder Bangkok fliegen würde, wäre ich auch nicht bös drum :))
  4. Wie verwöhnst du deine allerbesten Freunde am liebsten? Gerne mit etwas Selbstgemachtem: Was Gebackenes oder was Gekochtes oder was Genähtes :) 
  5. Was machst du, wenn du mal nicht so gut drauf bist? Ich versuche mich abzulenken, z.B. mit einem lustigen Film oder mit Nähen. Nähen hilft immer! :)
  6. Was ist dein absolutes Lieblingsessen? Pizzaaaaaaaaaaa!!
Na, kennt ihr mich jetzt ein bisschen besser? :)

So, dann will ich nun meinerseits die Regeln weitergeben....

  1. Du musst den Blog, der dich nominiert hat, durch einen Link in deinem Post erwähnen.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir gestellt wurden.
  3. Nominiere 11 Blogs* mit unter 200 Followern und informiere diese über ihre Nominierung,
  4. Denke dir ebenfalls 11 Fragen für die Nominierten aus.
* wie oben erwähnt, wandele ich die Regeln in diesem Punkt leicht ab *hüstel*

... und meine Nominierungen verkünden: (*Trommelwirbel*)


And last but not least, meine Fragen an die Nominierten:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen und wie lange machst du das schon?
2. Planst du deine Postings oder schreibst du spontan?
3. Wodurch drückst du dich lieber aus, durch Bilder oder Worte?
4. Was hast du - für dich selbst - durch das Bloggen gelernt?
5. Wie war die Reaktion in deinem Umfeld, als du deinen Blog gestartet hast?
6. Angenommen dein PC macht Zickereien, was wäre schlimmer für dich: Die Blogs anderer nicht mehr lesen zu können oder selbst keine Postings mehr verfassen zu können?
7. Wie verbringst du deine Freizeit? Aktiv oder gechilled?
8. (dauert zwar noch, aber stell dir vor es wäre) Urlaubszeit: Wo geht die Reise hin, nach Norden oder Süden?
9. (Ich muss das einfach fragen!) Dein liebstes Haustier: Hund oder Katze? (oder Nager? Oder gar Reptil?)
10. Endlich Frühling! Worauf freust du dich am meisten?
11. Und zuguter Letzt: Was wolltest du schon immer mal machen und hast es für 2014 fest auf deiner ToDo-Liste?

Ich freue mich, wenn ihr Lust habt meine Frage zu beantworten!

Und euch allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!
Genießt die Sonne! :)

Ganz liebe Grüße,
euer Käthchen

Sonntag, 2. März 2014

Ganz von der Rolle

Hallöchen und Hellau, ihr Lieben!

Na, seid ihr in Fastnachts-/Faschings-/Karnevalsstimmung?

Ich nicht! Bin bekennender Fastnachtsmuffel! Duffdähhhh ;-))
Ne, im Ernst, das ist irgendwie nicht mein Ding... ich habe meinen Sonntag statt auf Faschingsumzügen lieber gemütlich auf der Couch verbracht - mit meinem kleinen äh großen "Faultier" hihihi



Aber, liebe Närrinnen und Narren, lasst euch von mir bitte nicht aufhalten und feiert schön! Ich drücke euch die Daumen, dass das Wetter hält - wobei, was ein echter Narr ist, den stört sicher auch kein Regen :)

Auch wenn ich nicht im Faschingsfieber bin, bin ich trotzdem ganz von der Rolle - im wahrsten Sinne des Wortes! Denn in den letzten Wochen habe ich über meinen DaWanda-Shop viele bunte Stifte- bzw. Häkelnadelrollen verkauft - insgesamt nun schon zehn Stück! Mein kleiner Shop ist ja nun fast ein Jahr alt und ich freue mich, dass sich meine Arbeit, die ich in meine Produkte stecke, nun auszahlt. Ganz besonders toll - und das geht teilweise echt unter die Haut - sind die lieben Rückmeldungen meiner Kunden. Ich freue mich so darüber! Vor allem dann, wenn ich ein Produkt ganz individuell auf Kundenwunsch gefertigt habe und es genauso geworden ist, wie es sich die Kundin bzw. der Kunden vorgestellt hat. Das ist ein tolles Gefühl!

Und weil mich dieses Gefühl beflügelt hat, habe ich - trotz einer sehr anstrengenden Arbeitswoche - gestern noch spät abends mein Nähmaschinchen rattern lassen und direkt mal Nachschub produziert :)



Ich würd sagen "one for the girls and one for the boys" :)
Hach, ich kann mich gar nicht entscheiden, welche mir besser gefällt. Was meint ihr?

Als ich die erste Häkelnadelrolle letztes Jahr genäht habe (übrigens eine Wunschanfertigung - von alleine wäre ich vermutlich nicht auf die Idee gekommen, diese Rollen mit in mein Programm aufzunehmen - Danke also an Regina für deine Anfrage! *g*) - jedenfalls hätte ich damals nicht gedacht, dass sie solch einen Anklang finden würden. Umsomehr begeistert es mich! :)

Mittlerweile macht es mir so viel Spaß, verschiedene Farben, Muster und Stoffe zu immer neuen Rollen zu kombinieren - sei es klassisch für die Aufbewahrung von Stiften oder individuell angefertigt für das geliebte Häkelnadel-Set oder gar für die gut gehütete Pinsel-Sammlung. Jede Rolle ist ein Unikat und mit jeder Rolle verbinde ich den Spaß am Nähen und die kreative Arbeit mit Farben und Stoffen!

Ich freue mich darauf noch viele weitere bunte Schätzchen entstehen zu lassen :)

In diesem Sinne: Habt noch ein fröhlich-buntes (Fastnachts-)Wochenende!

Ganz liebe Grüße,
euer Käthchen

P.S.: Habt ihr's schon gehört, gesehen und gerochen? Der Frühling ist im Anmarsch! :)