Dienstag, 9. Juli 2013

Tagträume

Heute Mittag im Büro:

Ich gönne meinen Augen zwei Minuten Erholung (habe ich schon mal erwähnt, dass mich Excel-Listen immer ganz kirre machen?) und blicke gedankenverloren aus dem Fenster. Die Sonne scheint, kein Wölkchen ist am Himmel zu sehen, es sind knapp 30 Grad... Ach was wäre das schön, jetzt im Schwimmbad oder am Badesee zu liegen. Ich könnte vor mich hindösen, Musik hören, ein gutes Buch lesen, mich im kühlen Nass erfrischen und mir zwischendurch ein leckeres Eis gönnen. Seufz... das wäre schön...

Naja, ich könnte aber auch mit einem frechen Opa um den letzten freien Parkplatz vor dem Schwimmbad streiten, würde an der Kasse vermutlich wie immer an der falschen Schlange anstehen, könnte mit der Kassiererin um meinen (seit Jahren *hüstel*) abgelaufenen Studentenausweis diskutieren, würde höchstwahrscheinlich keinen Platz im Schatten mehr bekommen und wenn doch, dann nur neben einer sich stetig ausbreitenden Großfamilie, dem redseligen Rentnerclub oder einer Horde pubertierender Mädchen, würde in kleine und große Steine treten (aua!) und beim Versuch laaaaaangsam ins Wasser zu steigen von vorlauten Kiddies nassgespritzt werden, müsste im Slalom meine Bahnen ziehen und würde mindestens eine halbe Stunde für eine Portion Pommes anstehen...

Hmmm, nun ja, wenn ich es mir recht überlege, ist es fast entspannter hier im gut gekühlten Büro zu sitzen und in Ruhe weiterzuarbeiten ;-))

Ich wünsche allen - egal ob bei der Arbeit oder im Schwimmbad - noch eine wunderschöne Woche!

Liebe (augenzwinkernde) Grüße,
Euer Käthchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen